Direkt zum Inhalt
Regen Herbst-Blues ZAG

Herbst-Blues im Büro? Nicht mit uns!

Draußen wird es immer ungemütlicher, die Sonne lässt sich nur noch selten blicken und die Tage im Büro erscheinen bei dieser Dunkelheit auch immer länger. Kein Wunder also, dass viele sich im Herbst oft müde fühlen und die schlechte Laune leichtes Spiel hat. Aber nicht mit uns: Unsere Blogger packen ihre Geheimtipps aus, wie sie dem Herbst-Blues den Garaus machen und die gute Stimmung auf der Arbeit hochhalten.

 

Philipp D.

Mein Tipp gegen den Herbst-Blues: Immer die richtige Musik im Büro dabei haben, um die gute Laune aufrechterhalten zu können. Meine persönliche Empfehlung dafür: „Work from Home“ von Fifth Harmony und „Blau“ von Amanda ft. Sido – da fällt das Arbeiten nur noch halb so schwer!

Christine

Wir in Bielefeld versuchen immer unser Bestes, um eine gute Atmosphäre zu schaffen: Der Tee wird in gemütlicher Runde eingegossen, Kekse gibt es immer dazu. Und nicht nur das: Ob selbstgemachtes Gebäck, Kuchen, Käse aus dem Urlaub, Salate oder leckere Kürbissuppe für das ganze Team – jeder bringt mal etwas mit und das auch ganz ohne besonderen Anlass. Unser absoluter Geheimtipp aber: Kinderschokolade! Egal ob Azubi oder Vorgesetzter, jeder gibt mal eine Runde aus und macht damit seine Kollegen glücklich.

Vivien

Als erstes: ganz viel Licht! Nicht nur die praktische Schreibtischlampe, sondern auch die Flurbeleuchtung mal anmachen, damit es einfach wirklich hell ist. Dann natürlich Tee und Kekse schon zum Frühstück und den ganzen Tag :-P

Friederike

Mir helfen bei dem momentanen Wetter vor allem morgens eine schöne warme Dusche und ein leckerer Früchtetee, um gut in den Tag zu starten. Auf der Arbeit selbst haben wir eigentlich immer etwas zum Naschen, was uns den Tag versüßt, und was natürlich am aller besten hilft, ist die gute Stimmung innerhalb des Teams. Wir machen zwischendurch viele Späße und haben immer etwas zum Lachen. Natürlich freut man sich abends trotzdem auf die Couch und eine kuschelige Decke, aber so lässt sich der Herbst-Blues ganz gut aushalten. ;)

Sarah

Meine Tipps gegen den Herbst-Blues: viel Bewegung an der frischen Luft, Quatsch machen mit meinen Kollegen und die richtige Musik hören – als Stimmungsmacher für gute Laune.

Agnessa

Vieeeel Kaffee trinken. Und Süßes bringt immer gute Laune! Trotzdem muss auch etwas Obst mit dabei sein. Ich habe oft das Gefühl, dass ich mich fitter und ausgewogener fühle, wenn ich reichlich Vitamine in der kalten Jahreszeit zu mir nehme.

Nadja

Bei uns im Büro in Stade können wir es gar nicht erwarten, hier alles weihnachtlich schmücken zu können. Von daher freuen wir uns regelrecht, dass die "kalte" Jahreszeit nun langsam kommt. Nichtsdestotrotz fällt es uns an manchen Tagen absolut schwer, motiviert bei diesem Wetter zur Arbeit zu laufen. Uns hilft es dann immer, Gute-Laune-Musik zu hören. Und da nichts besser ist als Käsekuchen, essen wir als Wochenhighlight alle gemeinsam ein Mal in der Woche Käsekuchen. Noch dazu kommt, dass meine Kollegin und ich dem Alpaka-Trend verfallen sind. Daher heitert es uns wahnsinnig auf, wenn wir auf unsere Alpaka-Fotos, -Deko und unsere Alpaka-Tasse schauen. In der Kurzfassung bedeutet das eigentlich: Musik, Käsekuchen, Alpakas – mehr brauchen wir nicht! :D

Redaktion

Sarah's Tipp: Was mir immer hilft, wenn der Wettergott vor meinem Fenster mal wieder Trübsal bläst: zuckersüßer Blaubeermuffin-Tee aus meiner Rentiertasse und ein Stückchen Schoki. Und wenn selbst das nichts mehr bringt, übernehmen die Mandarinen den Job: Frisch gepult verströmen sie einen so vorweihnachtlichen Duft im Büro, dass der Herbst-Blues vor lauter Vorfreude auf den Advent gar keine Chance mehr hat.