Öffentliches Verfahrensverzeichnis

 

Im Rahmen des Datenschutzes hat der Beauftragte für Datenschutz gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz auf Antrag jedermann in geeigneter Weise die nachfolgenden Angaben verfügbar zu machen:

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

ZAG Zeitarbeits-Gesellschaft GmbH

2. Geschäftsführung und zur Datenverarbeitung berufene Leiter

2.1. Geschäftsführung

Thassilo Gehrke
Bastian Tau
Mutlu Yildiz

2.2. Leiter der Datenverarbeitung

Frank Werther

2.3. Datenschutzbeauftragter

Wolfgang Klenner

    3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

    Leo-Sympher-Promenade 65
    30655 Hannover

    4. Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

    Gegenstand des Unternehmens ist die gewerbliche Überlassung von Arbeitnehmern und die Personalvermittlung.
    Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung dieser zuvor genannten Zwecke.

    5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

    Zur Erfüllung der unter Punkt 4 genannten Zwecke sind die nachfolgenden Personengruppen betroffen:

    1. Bewerber
    2. Mitarbeiter und frühere Mitarbeiter
    3. Kunden
    4. Lieferanten

    6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

    • Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften
    • Interne Stellen, die der Erfüllung der unter Punkt 4 genannten Zwecke dienen
    • Externe Auftragnehmer entsprechend § 11 BDSG und sonstige Auftragnehmer

    7. Regelfristen für die Löschung der Daten

    Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf der jeweils geltenden gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfrist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie zur Vertragserfüllung nicht mehr erforderlich sind. Soweit Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen.

    8. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

    Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht geplant.

    9. Aussage zu den Maßnahmen nach § 9 BDSG

    Ein EDV-basiertes Sicherheitskonzept findet Anwendung.