Ausbildung bei ZAG

„Die Kundenbetreuung und die damit verbundenen Herausforderungen machen meinen Arbeitsalltag vielseitig und spannend.“

Michelle Dräger, Auszubildende in der Geschäftsstelle Stadthagen und Akademie-Teilnehmerin 2017/2018

„Mir macht es Spaß, den perfekten Mitarbeiter für den Kunden auszuwählen und gleichzeitig dem Mitarbeiter eine Perspektive zu bieten.“

Natalie Huchel, Auszubildende in der Geschäftsstelle Minden und Akademie-Teilnehmerin 2017/2018

„Dank der Teilnahme an der Azubi-Akademie kann ich mein vertriebliches Fachwissen erweitern.“

Janes Bevers, Auszubildender in der Geschäftsstelle Greven und Akademie-Teilnehmer 2017/2018

„Der Vertrieb ist sehr vielseitig, sodass ich jeden Tag etwas Neues lerne – das macht mir besonders Spaß.“

Jamie Herzog, Auszubildende in der Geschäftsstelle Goslar und Akademie-Teilnehmerin 2017/2018

„Ich habe mich für den vertrieblichen Karriereweg bei ZAG entschieden, weil mir der regelmäßige Kontakt zu Menschen sehr wichtig ist.“

Alina Eiing, Auszubildende in der Geschäftsstelle Lingen und Akademie-Teilnehmerin 2017/2018

„Mein Ziel ist es, Ausbilderin bei ZAG zu werden. Ich habe viel Spaß daran, Gelerntes weiterzugeben.“

Friederike Huld, Auszubildende in der Geschäftsstelle Bremen und Akademie-Teilnehmerin 2017/2018

Dein Start ins Berufsleben: bei ZAG.

ZAG Personal & Perspektiven gehört zu den führenden Personaldienstleistern in Deutschland. Für motivierte und engagierte Menschen bieten wir bundesweit spannende Ausbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufsbildern. Wenn du ein Organisationstalent bist, immer den Überblick behältst und die Abwechslung magst, dann freuen wir uns über deine Bewerbung.

Deine Vorteile: Vielfalt, Praxis und Förderung

Mit einer Ausbildung bei uns legst du den idealen Grundstein für deine berufliche Karriere im Vertrieb oder in der Verwaltung. An über 110 Standorten bieten wir dir vielfältige und interessante Aufgaben in den verschiedenen Unternehmensbereichen eines Personaldienstleisters. Einen guten Start in die Arbeitswelt gibt’s bei uns frei Haus: Im Anschluss an deine Ausbildung erwarten dich vor Ort ausgezeichnete Zukunftsperspektiven.

Deine Möglichkeiten: Vertrieb oder Verwaltung

Du möchtest eine Ausbildung absolvieren, bei der vertriebliche Tätigkeiten im Mittelpunkt stehen? Dann hast du bei ZAG zwei Möglichkeiten: Am besten passt eine Ausbildung als Personaldienstleistungskauffrau/-kaufmann zu deinem Wunsch. Aufgrund der regionalen Gegebenheiten können bei diesem Berufsbild jedoch lange Anfahrtswege zur Berufsschule entstehen. Daher kannst du auch bei der Ausbildung als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement einen Vertriebsschwerpunkt bei ZAG setzen. Unabhängig von deiner Berufswahl bereiten wir dich in jedem Fall mit einem zusätzlichen Vertriebs-Schulungsprogramm auf deine Vertriebstätigkeiten vor. Am Ende deiner Ausbildung erhältst du neben dem Ausbildungszeugnis auch ein ZAG-Zertifikat als Nachweis der absolvierten Vertriebsschulungen und deiner entsprechenden Praxiskenntnisse. Damit stehen dir alle hervorragenden Möglichkeiten einer Vertriebs-Karriere bei ZAG offen.

Entscheidest du dich hingegen für eine Tätigkeit in der Verwaltung ohne vertriebliche Aufgaben, so empfehlen wir dir eine Berufsausbildung als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement mit den Schwerpunkten „Assistenz und Sekretariat“ sowie „Personalwirtschaft“. Damit bereiten wir dich auf eine qualifizierte Büro- und Verwaltungstätigkeit bei ZAG vor.

Bewirb dich jetzt für einen Ausbildungsplatz und schreib deine eigene Erfolgsgeschichte!

Finde die passende Ausbildung für dich:

 

Wir bieten dir ein tolles Ausbildungsangebot und spannende Einblicke in die Arbeitswelt. Dir stehen viele Türen offen: Entweder du startest in einer von über 110 ZAG-Geschäftsstellen oder direkt an der Schnittstelle aller Standorte: in der Unternehmenszentrale in Hannover – dort, wo 1984 unsere Unternehmensgeschichte begann. Welchen Startpunkt du für deine Ausbildung auch wählst: Bei uns wirst du eine Menge lernen. Nutze die Gelegenheit, dein Wissen und Können gemeinsam mit engagierten Kollegen auszubauen!

Ausbildungsberufe in Hannover

(Unternehmenszentrale):

Ausbildungsberufe deutschlandweit

(Geschäftsstellen):

ZAG bildet aus.

Mit Schwerpunkt Vertrieb
oder Verwaltung.

Das erwarten wir von dir:

  • Engagement und Eigeninitiative

  • Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und ein gutes Ausdrucksvermögen

  • Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur

  • Führerschein Klasse B wünschenswert

Das bieten wir dir:

  • Eine attraktive Ausbildungsvergütung

  • Weihnachtsgeld sowie erfolgsabhängige Gratifikationen

  • Begleitende Seminare und Schulungen für Auszubildende in jedem Ausbildungsjahr

  • ZAG Azubi-Akademie speziell für die besten Auszubildenden aus dem dritten Ausbildungsjahr

  • Übernahme nach Abschluss der Ausbildung

  • Gute Entwicklungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven

Praktische Tipps für deine Bewerbung

Das nächste Vorstellungsgespräch kommt bestimmt!

Die äußere Form des Anschreibens

In einer Bewerbung ist das Anschreiben so etwas wie deine Visitenkarte. Achte deshalb auf ein paar Grundregeln und orientiere dich an diesem Aufbau:

  • Vor- und Nachname
  • Anschrift, Telefonnummer, E-Mail
  • Firmenanschrift und der Ansprechpartner
  • Betreffzeile
  • Ansprache
  • Einleitung, Hauptteil, Schlussteil
  • Grußformel
  • Unterschrift

 

Der Inhalt des Anschreibens

Was gehört in ein Anschreiben?

Wenn in der Stellenanzeige kein konkreter Ansprechpartner genannt ist, verwendest du in der Anrede ein allgemein gehaltenes „Sehr geehrte Damen und Herren“. Sollte dir der Name des Ansprechpartners bekannt sein, achte unbedingt auf dessen korrekte Schreibweise.
 

Neben der erkennbaren Motivation für das Unternehmen möchte der Personaler erfahren, warum du dich genau von diesem Ausbildungsberuf angesprochen fühlst. Am Ende deines Anschreibens signalisierst du deine Bereitschaft und Vorfreude auf ein persönliches Gespräch. Mit einer freundlichen Grußformel schließt du dein Anschreiben ab.

Der Lebenslauf

Dein Lebenslauf sollte folgende Punkte enthalten:

  • Persönliche Daten (Name, Kontaktdaten inkl. E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Schul- und Ausbildungsstationen (Ausbildungsstätte, Ort, Art der Ausbildung und des Abschlusses)
  • Relevante Kenntnisse und Fähigkeiten (z. B. Fremdsprachen, EDV-Programme, Führerschein)
  • Interessen und Hobbys – wenn du möchtest
  • Am Ende des Lebenslaufs unten links: Ort, Datum und Unterschrift

Achte darauf, dass dein Lebenslauf lückenlos ist! Das bedeutet nicht, dass du keine Absätze machen sollst, sondern dass du darauf achtest, alle wichtigen Stationen wie Schulbildung, absolvierte Praktika und Nebenjobs aufzuführen.

Zeugnisse

Füge deiner Bewerbung Anlagen hinzu (zum Beispiel die letzten drei Schulzeugnisse). Gern kannst du auch Praktikumszeugnisse beilegen. Diese fügst du deinem Lebenslauf chronologisch an.

Natürlich sind auch andere Anhänge möglich, die deinen Teamgeist oder deine Fähigkeiten unterstreichen (z.B. ein Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr).

Vor dem Vorstellungsgespräch

Du solltest Dich im Vorfeld über ZAG Personal & Perspektiven informieren. Und zum Beispiel wissen, wie viele Mitarbeiter wir beschäftigen, welche Dienstleistungen wir anbieten und die Anzahl unserer Geschäftsstellen kennen.

 

Setz dir vor dem Gespräch ein klares Ziel. Wie ist deine Erwartungshaltung gegenüber uns als deinem zukünftigen Ausbildungsbetrieb? Was sind deine Ziele für die Ausbildung und die Zeit danach?

Im Vorstellungsgespräch

Glückwunsch! Du hast es geschafft und die erste Hürde im Bewerbungsprozess erfolgreich gemeistert. Nun gilt es: Überzeuge im Vorstellungsgespräch! Durch das Gespräch möchten wir einen persönlichen Eindruck von dir bekommen und dich besser kennenlernen.

Überzeuge uns von dir! Finde passende Argumente, weshalb gerade du der oder die Richtige für eine Ausbildung bei uns bist. Sei ehrlich und einfach du selbst, damit überzeugst du am besten. Im Bewerbungsgespräch erhältst du die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen. Je besser du darauf vorbereitet bist, desto besser ist der Eindruck, den du hinterlässt. Erstelle vorab einen kurzen Fragenkatalog und nimm ihn gern mit in das Bewerbungsgespräch.

Nützliche Tipps im Überblick

Pünktlichkeit: Plane ausreichend Zeit ein, um entspannt zum vereinbarten Termin vor Ort zu sein. Informiere deinen Ansprechpartner bei Verzögerungen rechtzeitig.

 

Kleidung: Verkleiden muss sich bei uns niemand, aber Flip-Flops und Tank-Tops sind ein No-Go. Trage angemessene Kleidung, in der du dich wohlfühlst. Weibliche Bewerber sind mit Bluse und Stoffhose passend angezogen, männliche mit Hemd und klassischen Jeans. „Ordentliche“ Schuhe gehören natürlich auch dazu.

 

Begrüßung: Schalte im Vorfeld unbedingt dein Handy aus. Setz dich nicht gleich hin – warte, bis dir ein Platz angeboten wird. Und: Ein freundliches Lächeln sehen wir immer gern!

 

Selbstbewusstsein: Sprich klar und deutlich, das wirkt souverän. Nicht zu schnell und ohne Worthülsen wie: "Ich will mal so sagen,...", "Sind wir mal ehrlich, ...“.

Häufige Fragen

Wie verläuft das Bewerbungsverfahren/der Bewerbungsweg?

Auf unserer Website findest du alle offenen Ausbildungsstellen. Dort kannst du dich online bewerben. Nach ca. 5 bis 7 Tagen erhältst du eine Rückmeldung per E-Mail, wie der weitere Verlauf ist.

Was erwartet mich im Vorstellungsgespräch?

In deinem Vorstellungsgespräch möchten wir mehr über dich und deinen Werdegang erfahren.  Das Gespräch findet in der Geschäftsstelle statt, für die du dich beworben hast, hierbei lernst du nicht nur die Räumlichkeiten und zukünftigen Kollegen kennen, sondern sprichst mit dem Geschäftsstellenansprechpartner und/oder dem verantwortlichen Regionalleiter. So hast du die Möglichkeit, dir einen eigenen Eindruck von deinem zukünftigen Arbeitsumfeld zu machen.

Habe ich während der Ausbildung einen Betreuer?

Ja, Ausbilder und feste Ansprechpartner in den Geschäftsstellen und in der Unternehmenszentrale kümmern sich um dich. Darüber hinaus gibt es feste Ansprechpartner in der Personalabteilung in Hannover, die dich während deiner gesamten Ausbildung unterstützen und bei Fragen weiterhelfen. Melde dich gern telefonisch unter 0511 / 12 60 61 30 oder per E-Mail bei uns: ausbildung@zag.de.

Arbeite ich in der Ausbildung bereits eigenverantwortlich?

Bereits kurz nach Ausbildungsbeginn arbeitest du eigenverantwortlich im Rahmen der dir zugeteilten Aufgaben. Bei Fragen wirst du natürlich jederzeit unterstützt. Deine Aufgaben werden im Laufe der Ausbildung umfangreicher, sodass du dich immer neuen Herausforderungen stellst und an den vielseitigen Aufgaben wächst.

Stehe ich im Kundenkontakt?

Der Kundenkontakt ist sogar der Hauptbestandteil deiner Ausbildung in den Geschäftsstellen. Hier empfängst du Bewerber und Mitarbeiter, ab und an aber auch Kunden. In der Unternehmenszentrale hast du hauptsächlich telefonischen Kundenkontakt. Selbstverständlich wirst du nach und nach an deine Aufgaben herangeführt und dabei immer von deinen Ausbildern unterstützt. Entscheidest du dich für den Ausbildungsschwerpunkt im Vertrieb, wirst du bereits frühzeitig in den telefonischen und persönlichen Kundenkontakt gehen.

Werde ich nach meiner Ausbildung übernommen?

Grundsätzlich hat jeder unserer Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss die Chance auf einen Übernahmevertrag. In erster Linie hängt eine Übernahme von deinen Leistungen ab. Mit guten Leistungen und viel Engagement hast du die besten Chancen, nach deiner Ausbildung übernommen zu werden und in deine Karriere bei ZAG zu starten.

An welchen Events können Auszubildende teilnehmen?

Uns ist es wichtig, unseren Auszubildenden von Anfang an das richtige Handwerkszeug mit an die Hand zu geben. So haben wir eine spezielle Azubi-Qualifizierung erarbeitet, die dich in der gesamten Ausbildung optimal auf eine Übernahme vorbereitet. So wirst du z. B. am Anfang deiner Ausbildung an unserem Auszubildenden-Seminar teilnehmen. Hier lernst du – neben den wichtigsten fachlichen Inhalten – unsere Unternehmenszentrale in Hannover kennen, sowie deine Mitauszubildenden aus ganz Deutschland.

Wenn du eine Ausbildung in einer Geschäftsstelle absolvierst, hast du als einer der talentiertesten Auszubildenden aus dem dritten Ausbildungsjahr die Möglichkeit, dich für unsere Azubi-Akademie zu bewerben. Das Akademieprogramm beinhaltet zusätzlich weitere tolle Seminare und Events, an denen du teilnehmen kannst. Mehr darüber erzählen wir dir in einem persönlichen Gespräch oder auf unserem Azubi-Blog.

Außerdem feiern wir unsere gute Arbeit jährlich mit einem großen Fest, bei dem alle Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland zusammenkommen.

Warum soll ich mich über die Website bewerben?

Die Onlinebewerbung hat für dich nur Vorteile. Wird eine Bewerbung in Form einer E-Mail oder per Post versandt, müssen alle Daten vorerst manuell in das System übernommen werden. Dieser Vorgang kann bei den zahlreichen Bewerbungen eine Menge Zeit kosten und im schlimmsten Fall auch die Chance mindern, rechtzeitig in das System übertragen zu werden. Ein weiterer Vorteil sind konkrete Fragen im Formular, die Bewerber klar zu ihren Gunsten nutzen können. Persönlichen Stärken aufzeigen und die Begründung, warum ZAG in Frage kommt, sind nur zwei Möglichkeiten, um dem Personaler eine besseres Bild zu vermitteln und somit die Chance auf eine Ausbildungsstelle zu erhöhen. Hinzu kommt die Möglichkeit, alternative Einsatzorte festzulegen, um die eigene Flexibilität und Mobilität aufzuzeigen. Auf unserem Azubi-Blog erklären wir, warum Bewerbungen per Post nicht mehr das sind, was sie mal waren.

Aktuelle Ausbildungsplätze

Klingt das interessant für dich? Hier findest du deinen künftigen Ausbildungplatz!

Zu den Ausbildungsplätzen